wer?

Gwendolin Grübel, Clownin

Eine Clownin für Erwachsene? Ja, das gibt's. Die Clownin Gwendolin Grübel ist etwas schrullig, verklemmt und schüchtern, aber durchaus auch keck und im Verborgenen leidenschaftlich. Voll kindlicher Freude und mit Tiefsinn entdeckt sie die Welt und berührt dabei die Herzen der Menschen.

Auf liebevoll schräge Weise bringt sie ihre clowneske Perspektive auf unterschiedlichste Themen ein. Gwendolin Grübel steckt voller Überraschungen und lädt zum Schmunzeln ein. Lassen Sie sich berühren und zum Staunen verführen.

Constanze Moritz, Erwachsenenbildnerin und Clownin

Ich habe mich schon immer für die Begegnung mit Menschen interessiert, über geografische und kulturelle Grenzen hinweg, und deshalb Sprachen studiert. Vielleicht war der Schritt zur Clownerie daher nur ein logischer? Ist doch die Clownin ein Wesen aus einer anderen Welt.

Neben dem Interesse für Sprachen, Erwachsenenbildung und der Begeisterung für Clownerie sind mir Spielpädagogik, Tanzimprovisation, interreligiöser Dialog, Austausch unter Frauen und Spiritualität wichtig geworden.

Ich bin ein ernster und humorvoller Mensch, was kein Widerspruch sondern stimmige Ergänzung für mich ist. Auch die spielerische Leichtigkeit des Clowns braucht Tiefgang.

Die Clownerie habe ich in der Schule für Clowns, Mainz, erlernt und darüber hinaus bei Lila Monti, Argentinien, Eric de Bont, Spanien, Andreas Moldaschl, Andrea Tiziani, Elisha Koppensteiner, Wien, Ludger Hoffkamp, Deutschland, Hilary Chaplain, USA, Ton Kurstjens, NL.


weitere Ausbildungen:

Lehrgang für Coaching und Beratung in Sozialberufen, biv

Lehrgang Spielpädagogik, ifp

Theologischer Kurs Wien

Ausbildung "Clown & Kommunikation", Schule für Clowns, Mainz

Lehrgang für interkulturelle Kompetenzen, IZ

Ausbildung zur dipl. Erwachsenenbildnerin, ABI

Diplomstudium der Anglistik und Romanistik, Universität Wien